';

Dr. Philipp Heuberer wuchs in Linz auf. Nach der Matura im Jesuitenkollegium Aloisianum, begann er sein Medizinstudium in Wien. Um sich einen breiteren Horizont zu verschaffen, studierte er auch in Graz und absolvierte ein Auslandsjahr in Alicante, Spanien.Seine orthopädische Ausbildung begann und beendete Dr. Heuberer an der Orthopädischen Abteilung des Krankenhauses der Barmherzigen Schwestern, der damals größten Spezialabteilung für Schulterchirurgie in Österreich.

Nach Abschluß seiner Facharztausbildung gewann Dr. Heuberer eine Spezialausbildung in Schulter –und Ellenbogenchirugie (The Prince of Wales and Concord Shoudler and Elbow Fellowship) in Sydney, Australien und lernte offene Schulter –und Ellenbogenchirurgie mit den bekanntesten australischen Schulterchirurgen. Diese umfassende Ausbildung erlaubte es ihm, sich spezielle Fähigkeiten und besonderes Wissen in der arthroskopischen und offenen Schulterchirurgie im Allgemeinen und insbesondere in der Revisionschirurgie anzueignen. Nachdem die Orthopädische Abteilung der Barmherzigen Schwestern auch Vorreiter war auf dem Gebiet der patientenspezifischen Knieendoprothetik war, hat er sich auch im Gebiet der Kniechirurgie spezielles Know-How erworben. Dr. Heuberer hat die erste Meniskustransplantation an der Abteilung durchgeführt.

Seit seinem Aufenthalt in Australien und der Nähe zur Schulter vertiefte sich Dr Heuberer weiter in die Ellenbogenchirugie. Er wurde einer der wenigen in Österreich mit einer weitreichenden Erfahrung in arthroskopischer und offener Ellenbogenchirugie. Nachdem Dr Heuberer die Grenzen der herkömmlichen Therapieoptionen und Möglichkeiten der regenerativen Medizin schon bald erkannt hatte, beschäftigte er sich schon früh mit Blutplasma -und Stammzelltherapien. Er ist einer der wenigen Experten in Österreich, die auf einen weitreichenden Erfahrungsschatz verfügen und international geladen werden.
Sein wissenschaftliches Interesse regte sich schon in der Ausbildung, da es ihm immer ein Anliegen war die Qualität der Behandlung zu überprüfen und weiter zu verbessern. Darum war er maßgeblich an der Gründung einer wissenschaftlichen Abteilung für die Schulterabteilung der Barmherzigen Schwestern beteiligt.

Image module
Ultraschall

Das Resultat waren zahlreiche renommierte Publikationen und wissenschaftliche Preise. Dieses Interesse führte ihn auch dazu sich schon früh für die Deutschsprachige Arbeitsgemeinschaft für Arthroskopie (AGA) zu engagieren, der größten Fachgesellschaft für Arthroskopie Europas. Dr. Heuberer gewann das renommierte European Arthroscopy Fellowship der Gesellschaft und rückte in den Vorstand der AGA ein, deren Vizepräsident und nächster Präsident er stellt. Dies garantiert ihm immer am Puls der Zeit zu bleiben, mit den wichtigsten medizinischen Meinungsbildnern zu konferieren und Innovationen mitgestalten zu können.

Seit August 2017 hat er seine Privatordination im Health Pi Medical Center in Wollzeile eröffnet und ist Gründungsmitglied des Österreichischen Schulterzentrums. Dr. Heuberer ist Gastredner und Instruktor auf zahlreichen nationalen und internationalen Kongressen, Workshops und Trainingseminaren, sowie Berater für Arthrex (Link), dem führenden Unternehmen für Forschung und Entwicklung im Gebiet der Schulterchirurgie. Aufgrund seiner Forschungstätigkeit entwickelte und vertiefte Dr. Heuberer zahlreiche Operationstechniken und publiziert regelmäßig in höchsten orthopädischen Fachjournalen.

Seine Habilitation an der Medizinischen Universität Wien steht kurz bevor.

Innovationen

Arthroskopische Schulterprothese – Partial Eclipse Prothese

Arthroskopische J-Spanplastik zum Aufbau der Schulterpfanne

Arthroskopische knotenlose anatomische Rekonstruktion der Rotatorenmanschette

Arthroskopische knotenlose anatomische Rekonstruktion bei Schulterinstabilität

Schaftlose Schulterendoprothetik

Superiore Kapselrekonstruktion bei irreparablen Rotatorenmanschettendefekten

Laterale Seitenbandrekonstruktion bei therapieresistentem Tennisarm

Arthroskopische Seitenbandrekonstruktion bei subklinischer Ellenbogeninstabilität

Patientenspezifische Knieendoprothetik – MyKnee

Arthroskopische Meniskustransplantation