Der medizinische Sachverständige

Ein medizinischer Sachverständiger oder auch medizinischer Gutachter ist ein Arzt, der für einen Auftraggeber (z.B.Gericht, Versicherungen, Rechtsanwälte, Privatpersonen, öffentliche Einrichtungen usw.) zu Fragen des Gesundheitszustandes, zu Erkrankungen, Fehlbehandlungen (Behandlungsfehler) und der Körperschädigung von Patienten und Probanden (Betroffener) Stellung nimmt.

 

Medizinische Sachverständige oder kurz med. SV unterstützen durch die medizinische Begutachtung die Entscheidungen von Gerichten und Behörden, des weiteren von sozialen privatrechtlichen Versicherungsträgern über deren Leistungspflicht; sie können auch für die Beurteilung der richtigen Anwendung der ärztlichen oder auch zahnärztlichen Gebührenordnungen erforderlich sein.

 

Wo finde ich den medizinischen Sachverständigen?

Es existiert eine eigene Liste von Seiten der Justizbehörden bzw. auch vom Hauptverband für gerichtliche Sachverständige in der jeder eingetragene Sachverständige (zertifizierter Sachverständiger) abzurufen sind.

 

Folgende E-Mail Adressen:

hauptverband@gericht-sv.org

www.gerichts-sv.at

www.sv.justiz.gv.at

 

Wann brauche ich einen medizinischen Sachverständigen?

Grundsätzlich dann, wenn Bedingungen vorliegen die durch einen kurativen Arzt (ein Arzt der Sie behandelt) nicht mehr beurteilt werden können, da dieser sich aufgrund seiner Behandlungspflicht Ihnen gegenüber befangen erklären muss. Meistens wird ein medizinischer SV vom Gericht, von einem Rechtsanwalt oder von Versicherungsträgern bestellt.

 

Selbstverständlich hat auch eine Privatperson das Recht einen Privatsachverständigen zu bestellen

Allerdings haben solche Privatgutachten vor Gericht nicht dieselbe Stellung eines Beweismittels wie das Gutachten eines Gerichtssachverständigen, da in diesem Fall dem Gesetz der Unabhängigkeit nicht wirklich Genüge geleistet wird.

 

Anlaufstellen für medizinische Sachverständige

In erster Linie die Landesärztekammern oder die Bundesärztekammer, die jeweils ein eigenes Gutachterreferat unterhalten.

 

Im Besonderen jedoch sind fast alle zertifizierten Sachverständigen im Hauptverband für Sachverständige eingetragen und können dort auch jederzeit abgefragt werden.

 

Verrechnung bzw. Kosten eines Sachverständigengutachtens

Grundsätzlich werden die Kosten meistens vom Auftraggeber bezahlt. Hier gibt es eigene Richtlinien.

Bestellt jemand einen Privatsachverständigen, so hat er mit Kosten zu rechnen, die in der autonomen Honorarordnung der österr. Ärztekammer geregelt und auch dort abrufbar sind.

 

Der Proband (der Auftraggeber) ist nicht auf sich alleine gestellt.

Der Sachverständige hat eine Verantwortung und diese Verantwortung ist im Gesetz durch eine Haftung geregelt; das bedeutet der Gutachter haftet für Qualität und Inhalt seines Gutachtens gegenüber seinem Auftraggeber im Sinne des Schadenersatzgesetzes.